Sie sind hier:  » Junioren

U16 muss sich TuS Koblenz knapp beugen

Für das U16-Regionalligateam begann die Saison in der Regionalliga Südwest am gestrigen Sonntag mit einem Heimspiel gegen TuS Koblenz. Die erste Begegnung in der Regionalliga Südwest gegen ein U17-Team ging knapp mit 1:2 (1:1) verloren.

 

Im ersten überregionalen Ligaspiel kam es am Sonntagnachmittag auf dem Kunstrasenplatz am FC-Sportfeld zum Aufeinandertreffen mit TuS Koblenz, eigentlich in der Regionalliga Südwest immer ein Anwärter für einen vorderen Tabellenplatz. Bei der 1:2 (1:1)-Niederlage vor den Augen von Cheftrainer Uwe Koschinat zog sich das FCS-Team gut aus der Affäre. Felix Möbius brachte die Gäste mit einem verwandelten Foulelfmeter in der 9. Minute in Führung, Evren Akahiskali sicherte dem Gast in der 45. Minute die drei Zähler. Paul Wallerfang konnte zwischenzeitlich den Ausgleich erzielen (23.).

 

"Wir haben uns immer besser ins Spiel reingefunden, es war eine tolle Leistung gegen einen starken Gegner. Die Niederlage war nicht verdient, wir müssen lernen, das Tor aggressiver anzugehen. Da waren sie aufgrund ihrer Athletik besser", sagte Klauck nach dem Spiel.