Sie sind hier:  » Frauen  » News

Frauen wollen auch in Niederkirchen punkten

Nach den Pokalhighlight gegen den Bundesligisten TSG Hoffenheim haben die Frauen des 1. FC Saarbrücken in der Regionalliga Südwest schnell wieder Fuß gefasst. Gegen die Reserve von Zweitligist SG 99 Andernach gab es am vergangenen Sonntag einen 2:0 (0:0)-Heimsieg, bei dem aber bis zum Ende um den vollen Ertrag gebangt werden musste.

 

Die Fußballerinnen des 1. FC Saarbrücken sind nach dem Aus im DFB-Pokal gegen den Bundesligisten TSG Hoffenheim schnell wieder in den Liga-Modus zurückgekehrt. Gegen das Reserveteam des Zweitligisten SG 99 Andernach setzte sich das Team von Trainer Taifour Diane am vergangenen Sonntag im Kieselhimes-Stadion mit 2:0 (0:0) durch. Den Führungstreffer erzielte Akane Yatsugi in der 53. Minute, Lena Wild legte in der Nachspielzeit den zweiten Treffer nach.

 

"Die Leistung und der Einsatz haben gestimmt, wir müssen in Niederkirchen, wo wir uns zuletzt immer schwer taten, aber auch unsere Chancenverwertung verbessern, das war gegen Andernach nicht so gut. Dennoch haben wir am Ende den zweiten Treffer nachgelegt", sagte Diane am Freitag vor dem Auswärtsspiel beim 1. FFC Niederkirchen (Sonntag, 14 Uhr, Rasenplatz Am Sportgelände).

 

Dadurch bleibt es bei jeweils zwei Punkten Rückstand auf die in der Tabelle Führenden TSV Schott Mainz (am Sonntag in Andernach) und SV Elversberg (ebenfalls am Sonntag bei TuS Wörrstadt). Im günstigsten Fall könnte das FCS-Team also am Sonntag Spitzenreiter sein, aber neben dem punktgleichen SV Ober-Olm haben der SC 13 Bad Neuenahr und die SG Andernach nur einen Punkt weniger als die Malstatterinnen.