Sie sind hier:  » Frauen  » News

Frauen konzentrieren sich nun auf die Liga

Die Frauen des 1. FC Saarbrücken haben das erste Saison-Highlight hinter sich. Im DFB-Pokal gab es gegen den Bundesligisten TSG Hoffenheim eine 1:7 (0:3)-Niederlage. Nun kommt die Reserve von Zweitligist SG 99 Andernach als Gast ins Kieselhumes-Stadion. Die Begegnung wird am Sonntag um 14 Uhr angepfiffen.

Alle Augen richten sich bei der Frauen des 1. FC Saarbrücken ab nun auf die Meisterschaft. Das 1:7 (0:3) im DFB-Pokal gegen die TSG Hoffenheim war eine schöne Erfahrung, bringt aber in der Liga keinen Punkt. "Für uns war es ein gutes Spiel, aber sie spielen zwei Klassen höher und haben das auch bewiesen. Wir wollen in der Liga am Ende so weit vorne stehen wie möglich und werden uns nun darauf konzentrieren", sagte Trainer Taifour Diane am Donnerstagmorgen.

Er erwartet nun mit seinem Team am Sonntag (14 Uhr, Stadion Kieselhumes) die Zweite des Zweitligisten SG 99 Andernach zum Ligaspiel. "Sie sind aufgestiegen, haben die ersten beiden Spiele gewonnen und ein gutes Torverhältnis. Am Sonntagabend wollen wir vor ihnen stehen, deshalb wollen wir gewinnen. Sie stehen vor uns, aber wir werden sowieso keinen Gegner in dieser Liga unterschätzen. Wir wollen ja nicht nur am Ende des Sonntags vor ihnen sein, sondern auch am Ende der Runde so weit oben stehen wie möglich", ergänzte er.

Marie Steimer, die zuletzt Kniebeschwerden plagten, könnte zurückkommen. Leonie Stöhr war angeschlagen, die Probleme hatten sich aber Anfang der Woche gebessert und auch Nora Clausen, die gegen Hoffenheim den einzigen Saarbrücker Treffer per Strafstoß zum 1:6 erzielte, kann wieder beschwerdefrei trainieren. Bei Torfrau Allison Wagner muss man schauen, wie sich ihre Verletzung zum Wochenende hin bessert.