Sie sind hier:  » Frauen  » News

Frauen wollen zurück auf Platz Eins

Für die Fußball-Frauen des 1. FC Saarbrücken geht die Reise in der neuen eingleisigen 2. Frauen Bundesliga erstmals nach Bayern. Dabei treffen sie auf einen alten Bekannten, denn der SV 67 Weinberg war schon in der alten 2. Liga Süd mehrmals Gastgeber der Malstatterinnen.

Die Frauen des 1. FC Saarbrücken wollen im einzigen Ligaspiel des Wochenendes in der 2. Bundesliga zurück an die Tabellenspitze. Dazu würde wegen des besseren Torverhältnisses gegenüber der TSG Hoffenheim II zwar bereits ein Remis genügen, das Team von Trainer Taifour Diane könnte aber mit einem Sieg auch einen Zwei-Punkte-Vorsprung auf den derzeitigen Ersten aufbauen.

Allerdings hätten die FCS-Frauen dann auch ein Spiel mehr ausgetragen. Der Druck würde aber bei den anderen Teams, die um den Bundesliga-Aufstieg mitkämpfen, liegen. So würde der Vorsprung auf den BV Cloppenburg als derzeitiger Tabellensechsten sechs Punkte betragen.

Für Trainer Taifour Diane liegt der Schlüssel zum Erfolg im Durchstehvermögen seines Teams. „Wir haben zuletzt zwei Mal geführt und am Ende Punkte abgegeben, weil wir Gegentore kassierten und Remis spielten. Das darf uns nicht oft passieren, das waren vier Punkte, die uns fehlen. Wir müssen also bis zum Schluss konzentriert bleiben, wir dürfen in keiner Phase des Spiels glauben, dass wir gewonnen haben, weil wir in Führung sind“, sagt er.

„Wir haben oft gegen Weinberg gespielt, aber sie haben sich auch von der Qualität her der Liga angepasst, das ist nicht mehr das Gleiche wie in den Vorjahren, sie haben mit Wetzlar zuletzt ein Team geschlagen, das in der Tabelle besser steht“, weist er auf die aktuelle Form der Franken hin.

Diane muss wieder auf Spielführerin Lena Ripperger verzichten, die polnische Nationalspielerin Julia Matuschewski hat Knieschmerzen, hier muss die Entwicklung abgewartet werden. Julia Eybe ist wieder im Training, aber sie muss noch an die volle Belastung herangeführt werden. Anja Selensky und Chiara Klein fehlen weiterhin wegen Kreuzbandrissen, Larissa Theil wird aufgebaut.

Das Spiel findet in Leutershausen auf dem Rasenplatz „Am Lindenhain“ statt und wird am Sonntag um 14 Uhr angepfiffen.