Sie sind hier:  » Frauen II  » News

Frauen II halten den Anschluss zum oberen Tabellendrittel

Die Frauen II haben am gestrigen Sonntag den dritten Sieg in Folge feiern können. War der 4:3 Sieg gegen den FC Bitburg 1919 e.V. zwar etwas glücklich, so sind diese 3 Punkte dennoch sehr wichtig, um sich im Rennen um Tabellenplatz 3 alle Chancen aufrecht zu erhalten.

Die Gastgeber aus Bitburg kamen besser in die Partie. Es dauerte einige Spielminuten, ehe die Blau-Schwarzen sich befreien und ihre Spielphilosphie umsetzen konnten. Nach einer guten Aktion von Laura Becky wurde diese in der 26. Minute von der Bitburger Torfrau im Strafraum von den Beinen geholt - den fälligen Strafstoß verwandelte Jennifer Klein sicher zum 1:0.

Bereits eine Minute später ergab sich die Chance diese Führung auf 2:0 auszubauen, genutzt wurde diese nicht und Bitburg glich die Führung fast im Gegenzug aus (29. Minute).

Das Team von Markus Klimt lies sich davon aber keineswegs negativ beeinflussen. Im Gegenteil: Nur eine Minute später stellte Anne Reinhard den alten Abstand wieder her (30. Minute). Diese 2:1 Führung hielt dann bis kurz vor die Pause.

Hatten die Saarbrückerinnen zwar die klareren Torchancen, so nutzte Bitburg eine ihrer zahlreichen Offensivaktionen zum 2:2 Ausgleich.

Nach der Pause war der FC Bitburg nicht nur optisch überlegen. Sie bestimmten das Spiel und erarbeiteten sich ein Chancenplus. Die FCS-Frauen bekamen kaum Zugriff auf den Ball, konnten aber dennoch mit etwas Glück in der 70. Minute die erneute 3:2 Führung erzielen (Ronja Karnbach).

Das muntere Wechselspiel der Gefühle sollte jedoch auch nach dieser erneuten Führung kein Ende nehmen. Bitburg traf in der 79. Minute aus dem Gewühl heraus zum 3:3. Am Ende war es die eingewechselte Celine Wagner, die sich in der 88. Minute mit ihrem Treffer zum 4:3 Endstand als Matchwinnerin feiern lassen durfte.

Markus Klimt: „Ein Wechselbad der Gefühle. Bitburg hat um jeden Meter gefightet und uns einen erbitterten Kampf geliefert. Ein Unentschieden wäre verdient gewesen, jedoch nehmen wir auch gerne diese 3 Punkte mit."