Sie sind hier:  » 2. Mannschaft  » News

Zweite will bislang optimalen Start fortsetzen

Die Zweite des 1. FC Saarbrücken will auch im Auswärtsspiel beim SV Geislautern (Sonntag, 15 Uhr, Kunstrasen Im Bruch, Völklingen) ihren bislang optimalen Start ausbauen und den Fünf-Punkte-Vorsprung vor den Konkurrenten wahren. Trainer Sammer Mozain warnt jedoch, denn die Gastgeber haben einige frühere Saarlandligaspieler dabei.

 

Die Zweite des 1. FC Saarbrücken hat bislang alle Spiele in der Landesliga Süd in dieser Saison gewonnen. Das sollte sich, wenn es nach dem Willen von Trainer Sammer Mozain geht, auch am Sonntag nicht ändern. dass gastiert er mit seinem Team beim SV Geislautern (15 Uhr, Kunstrasenplatz Im Bruch, Völklingen). Der FCS-Trainer sagt zum Gegner: "Sie haben mit Jan Hauser einen Trainer, der zuletzt beim Saarlandligisten FV Siersburg war, der hat auch einige Spieler aus der Schröder-Liga mitgebracht. Zuletzt haben sie auch bei der Zweiten der SpVgg Quierschied gepunktet, wir sollten also gewarnt sein. Sie sind im Moment Sechster. Wir sollten uns aber nicht so sehr nach dem Gegner richten, wir haben eigene Qualitäten und wenn wir die auf den Platz bringen, wird es schwer sein, uns zu schlagen. Derzeit sind 18 Spieler im Training, die alle spielen wollen, da wird es schon schwer, jemanden draußen zu lassen".

 

Eventuell wird Frederik Recktenwald am Samstagnachmittag bei der Ersten, die ebenfalls in Völklingen gegen den West-Regionalligisten 1. FC Düren spielt, dabei sein und am Sonntag fehlen. Weiter nicht zur Verfügung stehen Fabio Romano, Calogero Raia mit Muskelbeschwerden sowie Pierluigi Vella.

 

In der Tabelle liegt das FCS-Team je fünf Punkte vor den beiden Verfolgern SC Altenkessel und SC Friedrichsthal.