Sie sind hier:  » 2. Mannschaft  » News

Landesliga-Team beweist Kämpferherz

Die Zweite des 1. FC Saarbrücken konnte den ersten Punktvelust in der Schlussphase beim FC Phönix Kleinblittersdorf gerade noch so abwenden. Nach einem 0:2-Pausenrückstand drehte das Team von Spielertrainer Sammer Mozain das Spiel noch.

 

Das nennt man Maßarbeit. Die Zweite lag nach zwei Treffern von Leon Reichert (32. und 43.) zur Pause mit 0:2 hinten. „Wir haben da schon das Spiel gemacht, mussten aber nach zwei leichten Fehlern gleich zwei Gegentore hinnehmen. Wir machen Druck, können dann aber auch das dritte fangen und wer weiß wie es dann weiter gegangen wäre“, sagte FCS-Trainer Sammer Mozain.

 

In der 70. Minute startete sein Team die Aufholjagd mit einem Treffer von Frederic Recktenwald, sechs Minuten später glich Alper Özdogan aus und in der 82. Minute drehte Calogero Raia das Spiel komplett. In der Schlussphase bekam Fabio Romano noch die Rote Karte wegen Ballwegschlagens, er fehlt im nächsten Spiel beim SC Altenkessel. Da auch Trainer Sammer Mozain Rot sah, ist fraglich, ob er am kommenden Sonntag im Auswärtsspiel beim SC Altenkessel auf der Bank sitzen kann.

 

„Am Ende ist es noch mal gut gegangen, aber wir dürfen nicht immer so hoch in Rückstand geraten, wir können auch solche Spiele gewinnen, aber das klappt wahrscheinlich nicht jedes Mal“, sagte er abschließend.

 

So haben sie gespielt…

 

FC Phönix Kleinblittersdorf: Schmitz, Kowalski, Becker, Eisen (84. Geiss), Lillig, Sonsuz, Reichert, Lamonaco, Engel, Riccioni, Johann - Trainer: Mathias Lillig

 

1. FC Saarbrücken II: Müller, Schmeer, Jüptner, Bawuah, Sturchler (46. Kruszynski), Jochum, Özdogan, Raia Recktenwald, Weber, Hodzic (72. El Akni) - Trainer: Mozain

 

Tore: 1:0 Reichert (32.) 2:0 Reichert (43.), 2:1 Recktenwald (70.), 2:2 Özdogan (76.), 2:3 Raia (82.)

 

Schiedsrichter: Christian Schaub (Sulzbach, Saar)

 

Zuschauer: 200