Dem Halbfinaleinzug soll ein Sieg folgen
News

Dem Halbfinaleinzug soll ein Sieg folgen

05.04.2012

Nach dem gestrigen erfolgreichen Pokalabend im Ellenfeldstadion, als beim 1:0-Sieg der Einzug ins Halbfinale perfekt gemacht wurde, geht es am Wochenende gleich in der 3. Liga weiter. Am Samstag, 7. April, empfängt der 1. FC Saarbrücken den SV Wacker Burghausen in der Landeshauptstadt des Saarlandes. Die Bayern stehen derzeit mit 49 Punkten auf dem sechsten Tabellenplatz und wollen noch ins Rennen um den Aufstieg eingreifen. Die Blau-Schwarzen konnten im Ludwigspark zuletzt die Spitzenteams vom VfR Aalen und SSV Jahn Regensburg besiegen und punkteten auch beim FC Rot-Weiß Erfurt. Der dritte Heimerfolg in Serie soll her. Der Anpfiff im Ludwigspark erfolgt um 14 Uhr.

„Bei der Partie in Erfurt gab es nicht viel zu bemängeln. Wir wollten aus einer kompakten, defensiven Grundordnung agieren. Das ist uns gut gelungen, wir haben vor unserem Tor ganz wenig zugelassen. Einzig unsere schlechte Chancenauswertung hat uns um die drei Punkte gebracht. Bei der Vielzahl an hochkarätigen Möglichkeiten müssen wir den Platz als Sieger verlassen“, blickt Trainer Jürgen Luginger auf das 1:1 im Steigerwaldstadion zurück. „Die Belastung in den kommenden Wochen wird hoch. Alleine im April stehen noch sechs Spiele an, dafür müssen wir nochmal alle Kräfte mobilisieren. Der Auftakt in die „Englischen Wochen“ ist uns mit dem Sieg in Neunkirchen geglückt. So erfolgreich wollen wir weitermachen und uns am Samstag die Punkte sichern“, will Luginger mit seinem Team die Heimserie ausbauen.

Wie schon in den letzten Wochen stehen Yannick Bach, Felix Dausend, Kai Gehring, Markus Pazurek und Giuseppe Pisano nicht zur Verfügung. Bach musste sich unterdessen einer Operation im Adduktorenbereich unterziehen und muss die Saison wohl abhaken. Besser sieht es bei Gehring aus, der wieder ins Lauftraining einsteigen konnte. Sven Sökler kommt nach abgesessener Gelbsperre zurück. Ein Spiel Pause droht aber Christian Eggert und Stephan Sieger, die in der laufenden Saison bereits viermal verwarnt wurden.

Alle Fans, die nicht live im Park mitfiebern, können die Partie ab 13:40 Uhr im FCS-Fanradio in voller Länge verfolgen.